Therapiemethoden

Pflanzenheilkunde

Klassische Homöopathie

Akupunktur

Hochdosierte Vitamin-C Infusion

Schröpfkopfbehandlung

Die Schröpfkopfbehandlung ist Jahrtausende alt. Durch das Setzen von (unter Vakuum stehenden) Schröpfköpfgläsern auf die Haut wird eine Saugwirkung auf das darunterliegende Gewebe ausgeübt.

Der physikalische Effekt bewirkt eine Mehrdurchblutung und somit eine verbesserte Sauerstoffversorgung des Gewebes.

So können durch Schröpfen Durchblutung und Stoffwechsel verbessert, Muskelverspannungen und Myogelosen (Muskelhartspann) beseitigt werden.

Baunscheidtieren

Magnetfeldbehandlung

Das Wissen um die Heilkraft von Magneten ist schon sehr alt. Benutzte man im Altertum noch Magnetsteine ohne ihre Wirkungsweise zu durchschauen, so versteht man heute unter Magnetfeldtherapie die Anwendung von pulsierenden elektromagnetischen Feldern oder auch statischen Magnetfeldern.

Das Magnetfeld-Resonanz-System kann eingesetzt werden zur:

  • Gesundheitsvorsorge und Energieaufbau durch eine Verstärkung schwach gewordener Körperfunktionen und damit eine gesteigerte Wirksamkeit des Immunsystems.
  • Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens durch Stressabbau, Verbesserung der Entspannung und des Schlafes.
  • Zur begleitenden therapeutischen Behandlung bei Vielzahl von degenerativen Erkrankungen, insbesondere der Knochen und Gelenke, sowie Alterserscheinungen.
  • Zur unterstützender Behandlung von Verschleißerscheinungen des Alltags, oder des Sports, wie z. B. Golf- und Tennisarm, Prellungen. Stauchungen, Zerrungen, Muskelkater und Bandscheibenproblemen.
  • Zur begleitenden therapeutischen Behandlung bei Sportverletzungen, Heilungsprozessen, Kopfschmerz, Rheuma, Migräne und anderen Schmerzen.

Moxibustion

Durch Wärmebehandlung auf den Akupunkturpunkten wird ein heilsamer Nervenreiz gesetzt.

Die Moxibustion:

  • verbessert die Gewebsdurchblutung
  • regt über die Head-Zonen die Organfunktion an
  • stärkt die Immunabwehr und
  • wirkt ausgleichend.

Entsäuerungstherapie

Gewichtsreduzierung

Gewichtsreduzierung

Haben Sie auch schon mal die eine oder andere Diät ausprobiert und dabei die Erfahrung gemacht, dass Sie trotz aller guten Vorsätze und dem eisernen Willen zur Traumfigur doch nur kurzfristige Erfolge erreichen? Wie kommt es, dass andere scheinbar mühelos ihr Gewicht halten, während Sie schon beim Anblick Ihrer Lieblingsspeisen wieder ein halbes Kilo zunehmen? Ursache dafür kann Ihr Stoffwechsel sein. Es gibt heute hervorragende neue Methoden, mit denen das Erreichen und das langfristige Halten des Idealgewichts nicht nur kinderleicht sind, sondern sogar Spaß machen können.

Durch die Kombination von homöopathischen Präparaten, die speziell auf Fettsucht und Fettstoffwechselstörungen abgestimmt sind sowie Ernährungsumstellung, Bewegungstherapie, unterstützende Bäder und Teemischungen wird die Entschlackung des Körpers angeregt und der Blutzuckerspiegel (verantwortlich für Gelüste- und Hungerattacken) stabilisiert.
Besonders für übergewichtige Menschen ausgewählte Inhaltsstoffe bewirken eine Stoffwechselanregung (und damit eine Grundumsatzsteigerung).

Durch Faktoren wie z. B. Schwangerschaft, mit Rauchen aufhören, Wechseljahrbeschwerden, Hormonbehandlung und -Umstellung, Diäten, Medikamente u.a. kann es zu einer Stoffwechselverlangsamung kommen.

Entspannen Sie Ihr Verhältnis zu Bauch, Taille und Hüfte. Ob leichtes oder schweres Übergewicht, ob Mann, Frau oder Kind - mit meiner, für Sie individuell zusammengestellten Therapien aus Homöopathie, Ernährungsumstellung, Bewegungstherapie, Bädern und Teemischungen können Sie eine stetige und fast mühelose Gewichtsreduktion erleben.

Sagen Sie dem übermäßigen Körperfett ade und freuen Sie sich auf dauerhaftes Schlanksein und die heiß ersehnte Figur.

Wenn Sie bereit sind Ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen und den Fettpolstern den Kampf anzusagen, dann begleite ich Sie gern auf Ihrem Weg zur Wunschfigur.

Raucherentwöhnung

Raucherentwöhnung

Kaum ein Raucher, der nicht schon einmal den Entschluss gefasst hat, mit dem Rauchen aufzuhören – kaum einer, der früher oder später seine guten Vorsätze wieder über den Haufen geworfen hat.

Für all jenige, die bereit sind mit Nikotin endgültig Schluss zu machen biete ich „homöopathische Unterstützung“ an.

Wenn auch Sie mit dem Rauchen aufhören möchten, rufen Sie mich.

Heuschnupfen

Heuschnupfen

Jedes Jahr fliegen sie wieder – die Pollen. Jeder Pollenallergiker weiß, dass im Frühling Hochsaison für die Pollen ist.

Es gibt über 100 verschiedene Pflanzenarten, die „Heuschnupfen“ auslösen können.

Das zeitliche Auftreten der Beschwerden ist von der Blütezeit der auslösenden Gräser, Bäume oder Getreide abhängig.

Die Pollen gelangen über die Atemwege in den Körper und rufen dort eine Fehlsteuerung des Immunsystems hervor, die dann zu teils heftigen Beschwerden führen kann.

Die häufigsten Symptome sind:

Nase

  • Fließschnupfen (die Nase läuft ständig)
  • Verstopfte Nase (durch angeschwollene Schleimhäute)
  • Häufiges Niesen
  • Starker Juckreiz
  • Anfallsweise Niesattacken

Augen

  • Gerötete Augen
  • Augenbrennen
  • Tränende Augen
  • Anschwellen der Augenlieder
  • Lichtempfindlichkeit der Augen
  • Starker Juckreiz

Weitere Heuschnupfen-Symptome

  • Abgeschlagenheit
  • Schnelle Ermüdung
  • Konzentrationsstörungen
  • Die Nasennebenhöhlen können betroffen sein
  • Krankheitsgefühl des Patienten
  • Selten auch Husten und Ohrgeräusche
  • Geruchs- und Geschmacksinne sind gestört

Den Pollen kann man draußen nicht aus dem Weg gehen. Aber die Beschwerden können mit ein paar einfachen Regeln deutlich gelindert werden.

Die Naturheilkunde bietet Heuschnupfen-Geplagten diverse Therapiemöglichkeiten. So individuell wie jeder Einzelne auf die Pollen reagiert, so individuell gestaltet sich die Therapie. Welche naturheilkundliche Behandlung für Sie in Frage kommt, finden wir in einem persönlichen Beratungsgespräch heraus.

Ohrkerzen Therapie

Ohrkerzen

Schon die alten Hopi Indianer kannten ihre heilsame Wirkung. Durch die Kaminwirkung beim Abbrennen der Ohrkerze entsteht ein leichter Unterdruck im Ohr, der seinen therapeutischen Nutzen haben kann bei:

  • akuten und chronischen Kopfschmerzen
  • bei vielen Erkältungskrankheiten wie Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung usw.
  • Ohrensausen und Hörgeräusche (Tinitus)
  • durch Kompression verursachter Ohrdruck (Tauchen, Fliegen, Schall)
  • nicht krankhaft bedingten Hörschwächen.

Ohrkerzen sind auch ein therapeutisches Entspannungsmittel zum:

  • Abbau von Stresssymptomen
  • Übererregung
  • Nervosität und
  • Schlafstörungen.

Aber durch ihre angenehmen Empfindungen bei der Behandlung finden die Ohrkerzen auch immer mehr Verwendung im Wellness Bereich.

Schüßler Salze Therapie

Darmsanierung

Basenwickel